Skip to main content
Sonnenblumen

Preise

Die Preise für einen Aufenthalt in unserem Wohn- und Pflegezentrum setzen sich im Wesentlichen zusammen aus den Pensions-, den Pflege- und den Betreuungstaxen sowie den Kosten für persönliche Ausgaben.

Seit dem 1. Januar 2011 ist das Gesetz zur neuen Pflegefinanzierung in Kraft. Mit der Neuordnung übernimmt neben den Krankenkassen auch der Staat (Kanton und Gemeinden) einen Kostenanteil an die Pflege. Der Bewohner bezahlt künftig maximal CHF 21.60 pro Tag an die Pflegekosten.

Wir sind gerne bereit, Sie bei Fragen der Finanzierung mit zu unterstützen.

Geschäftsbedingungen und Taxordnung zum Herunterladen

 

 

Bewohner, welche noch keine Ergänzungsleistungen beziehen, müssen sich für die Pflegefinanzierung durch den Staat bei der Ausgleichsstelle ihrer Wohnortgemeinde anmelden. Für die Auszahlung sämtlicher Sozialzuschüsse (AHV, IV, Ergänzungsleistungen, Hilflosenentschädigung und die Restfinanzierung) ist im Kanton St. Gallen die Sozialversicherungsanstalt (SVA) in St. Gallen zuständig.

Die Finanzierung eines Heimaufenthaltes ist eine zentrale Frage.Die Stiftung Pro Senectute berät Sie kostenlos in allen Fragen zur Heimfinanzierung und kann Sie auch in anderen Bereichen rund um die Altersarbeit wirkungsvoll unterstützen.

Pro Senectute Beratungsstelle See-Gaster:

Escherstrasse 9 b

8730 Uznach

055 285 92 40

uznach@sg.pro-senectute.ch

Mo bis Fr, 08.00 bis 11.30 Uhr

Persönliche Besprechungen nur auf Vereinbarung.

Pro Senectute Dienstleistungen & Angebote

 

 

 

Wichtige Hinweise

Bei Eintritt ins Pflegezentrum Linthgebiet zu beachten

Die wichtigen Hinweise zum Eintritt in unser Pflegezentrum sind auf den folgenden Seiten beschrieben: 

 

>>> Vorgehen für Ergänzungsleistungen / Restfinanzierung Staat

Kontakt

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Verwaltung, Frau Marlies Bischof gibt Ihnen gerne weitere Informationen, Telefon 055 285 33 01.